LANGZEIT EKG

(Holter EKG)

Langzeit-EKG (Holter-EKG)

Ein Langzeit-EKG zeichnet kontinuierlich über einen bestimmten Zeitraum den Herzrhythmus auf. Dadurch können Herzrhythmusstörungen, welche im Ruhe-EKG nicht erfasst wurden, erkannt werden.

  • So kann unter anderem die Ursache gelegentlichen oder nächtlichen "Herzstolperns" herausgefunden werden. 

  • Auch zur Diagnose eines nur kurz oder phasenweise (paroxsysmal) auftretenden Vorhofflimmerns eignet sich diese Untersuchung.

  • Weiters können bestimmte Herzrhythmusstörungen Hinweise auf Erkrankungen der Herzkranzgefäße geben.

  • Ebenso hat das Langzeit-EKG einen großen Stellenwert bei der Abklärung von plötzlich auftretenden kurzen Bewusstlosigkeiten (Synkopen), Kollapszuständen sowie Schwindelattacken.

 

In meiner Ordination biete ich ambulante Langzeit-EKG-Aufzeichnungen über 24 Stunden an.

Dazu werden Ihnen mehrere Klebeelektroden am Brustkorb angelegt, welche mit einem kleinen Aufzeichnungsgerät verbunden sind. Dieses können Sie mit Tragegurt bequem am Körper befestigen.

Sie können/sollen während der Aufzeichnung Ihren Alltagstätigkeiten wie gewohnt nachkommen. 

Nach der Aufzeichnungszeit erfolgt eine genaue Analyse, sie erhalten einen detaillierten Befundbericht.

© 2019 Prim. Dr. med. univ. Wolfgang Hafner, MSc